Über mich




 Geboren bin ich 1986 in einem Land das es nicht mehr gibt (DDR), in einer Stadt die heute ganz anders heißt (Karl-Marx-Stadt). Das eine und andere Mal bin ich in Sachsen umgezogen. Und nun schlafe ich kurz vor der Schwäbischen Alb um Theologie zu studieren.
  Hier gehts aber um die Fotografie. Ich knipse schon seit ich mich erinnern kann sehr gerne. Etwas ernster wurde der Spaß mit einer anständigen Kompaktkamera ab Okotober 2008. Im März 2011 ergatterte ich dann voller Stolz eine DSLR und es wurden noch mehr Fotos geschossen. Es ist einfach wunderbar wennn die Kamera richtig "klack" macht!
  Warum mich gerade die Naturfotografie so fasziniert kann ich auch nur erraten. Ein Grund ist bestimmt, dass ich früher mit meinem Opa besonders gerne Naturdokumentationen angeschaut habe. Ich wollte dann sogar ein Naturforscher wie Heinz Sielmann werden. Als Kind war ich auch viel öfter vor der Tür. Jetzt reizt mich die Fotografie wieder meine Umwelt zu erkunden und frische Luft zu genießen. Die Momente in denen ein Erstaunen passiert, oder mit Schleiermacher gesprochen: Momente in denen Sinn und Geschmack fürs Unendliche auftaucht sind die Momente die ich so sehr liebe und gerne fotografisch festhalten könnte.

Zitat: Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher,
           das andere, das geschlossene, blickt in die eigene Seele.
                                                                                       Henri Cartier-Bresson         Quelle

1 Kommentar:

Über einen Kommentar mit Fragen, Anregungen, Lob, Kritik, ... freue ich mich immer sehr!
Dabei wäre es schön, wenn du einen Namen mit dem man dich ansprechen kann hinterlässt. Dafür kannst du unter dem Kommentarfenster neben "Kommentar schreiben als:" z.B. Name/URL auswählen.

Jeremias